Als alle Ohren hören konnten

Masterstudierende des Studiengangs Applied Theatre der Universi­tät Mozarteum arbeiten an einer temporären Audio-Installation, die die Möglichkeit aktiven und lebendigen Erinnerns unter­sucht.

Die Audio-Installation „Als alle Ohren hören konnten“ wird vom 24.06. bis zum 26.06.2021 von jeweils 15 Uhr bis 20 Uhr entlang der Glan in Leopoldskron, Stadt Salzburg installiert sein.


Die Glan ist einer der Orte, an dem Rom*nja und Sinti*zze von den Nationalsozialisten zur Arbeit gezwungen wurden. Die Installation besteht aus persönlichen, aufgezeichneten Briefen, die sich an die bekannten sowie die namenlosen Gefangenen des Lagers richten. Sie lädt dazu ein, sich aktiv an die ehemaligen Gefangenen zu erinnern und wendet sich gegen die Tendenz der aktiven Amnesie und Auslöschung dieser Geschichten.

Ausführliche Information zum Projekt hier.